Immobilien

Wie ein Eigentümer an Immobilieninvestments partizipieren

Nicht nur in Krisenzeiten gilt: Immobilien gehören in das Portfolio einer diversifizierten Anlagestrategie. Einerseits sorgt der materielle Bezug für viele Anleger für ein erhöhtes Sicherheitsgefühl, andererseits unterstützt die relative Wertstabilität und anhaltende Wertentwicklung der letzten Jahre die Attraktivität von Investitionen in Immobilien. Lesen Sie hier, welche Möglichkeiten es gibt, um Ihr Portfolio um eine Immobilienausrichtung zu erweitern und welche Faktoren dabei wichtig sind. 

Article

|3 min read

Rendite erzielen ohne Eigenbesitz an Immobilien – wie geht das?

Wer von der Rendite von Immobilien profitieren will, konnte bisher auf folgende Art und Weise eine Investition tätigen:

  • Kauf eines Eigenheims
  • Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Mehrfamilienhauses
  • Kauf von Gewerbeobjekten oder Grundstücken mit gewerblicher Nutzung
  • Kauf von Anteilen an Immobilienfonds

Wenn eine Rendite erwirtschaftet wird, fließt diese in Form von Miete oder Dividenden an den Eigentümer zurück. Sie wird jedoch durch Nebenkosten beim Kauf, durch Verwaltungskosten und Instandhaltungen geschmälert. Der direkte Kauf von Immobilien erfordert daher viel Eigenkapital und tiefgehende Expertise. Außerdem beschränken die Spekulationssteuern die Möglichkeit, eine kurzfristige Wertsteigerung einer Immobilie gewinnbringend zu realisieren. Auf sich ändernde Marktgegebenheiten oder lukrative Kaufgelegenheiten können Investoren dann nicht immer reagieren.

Beim Handel mit Immobilienfonds werden regelmäßig Gebühren wie Depotgebühren oder Transaktionskosten fällig, wenn die Anteile den Besitzer wechseln. Zudem fassen Immobilienfonds eine Vielzahl von Objekten unter einem Dach zusammen, ohne dass der Anleger ein Mitbestimmungsrecht bei der Selektion der Objekte hätte. Eine Möglichkeit diesem Dilemma zu begegnen bietet eine Investition in tokenisierte Wertpapiere einer einzelnen Immobilie

Tokenisierung von Wertpapieren und Sachwerten

Die Tokenisierung von Wertpapieren mittels Blockchain-Technologie basiert auf einem ähnlichen Prinzip wie eine Kryptowährung. Für Immobilien und andere Sachwerte werden sogenannte Asset Backed Token angeboten. Entsprechend der jeweiligen Investitionssummen erhalten die Besitzer der Token regelmäßig Ausschüttungen des potentiellen Ertrags und profitieren von einer Wertentwicklung des zugrundeliegenden Assets. Um aus einer Investition dann wieder auszusteigen, können tokenisierte Wertpapiere direkt peer-to-peer zwischen Anbieter und Käufer gehandelt werden. Idealerweise wird die Zusammenführung von Kauf- und Verkaufsinteressenten durch die technische Infrastruktur eines Zweitmarkts unterstützt.

Flexibilität im Vordergrund

Immobilien mieten oder kaufen - was lohnt sich aktuell? Und was passt besser zur jeweiligen Lebenssituation? Diese Frage ist gerade für die Generation Y und Z von großer Bedeutung. Dabei stehen Flexibilität und Unabhängigkeit an erster Stelle. Große Investments in Immobilien und deren Verwaltungsaufwand passen oftmals nicht mehr in den mobilen Lebensstil der jüngeren Generation. 

Beruflicher Wechsel und professioneller Aufstieg gehen heute häufig mit einem Ortswechsel einher. Ein Jahr im Ausland oder ein spannendes Projekt in einem anderen Bundesland können einfacher realisiert und organisiert werden, wenn man an kein Immobilieneigentum gebunden ist. Auch sind finanzielle Mittel besonders für Berufsanfänger und Young Professionals oft noch begrenzt. 

Maximale Flexibilität bieten daher unter anderem Investitionen in tokenisierte Immobilien. Der Vorteil dabei ist, dass schon mit kleinen Summen in das Investment eingestiegen werden kann. Digitale Anteile lassen sich im privaten Handel jederzeit und ohne Beschränkungen oder Gebühren weiterverkaufen.

Strukturierungsmöglichkeit für Sachwertbesitzer

 Durch die Tokenisierung eröffnen sich interessante Strukturierungsmöglichkeiten für Eigentümer von Vermögenswerten. Emittenten können sich über eine Tokenisierung ihrer Wertobjekte in Form einer Software-as-a-Service-Lösung eine Finanzierung durch viele Einzelinvestoren verschaffen. Dadurch kann eine Unabhängigkeit von Kreditinstituten und deren Darlehensangeboten erlangt werden. Im Gegenzug erhalten die Investoren Schuldverschreibungen, ohne sich um die Verwaltung und Pflege der Sachwerte kümmern zu müssen. Durch die mögliche kleine Stückelung der Investments können sich Kleinanleger Schritt für Schritt eine solide Grundlage für ihren Vermögensaufbau aufbauen.

teilen auf